foto kinder foto kinder logo

Aktuelles
Unsere Schule
Unterricht
Musik-Käfer
Musikal. Früherziehung
Rhythmik
Instrumentenkarussell
Instrumentalunterricht
Gitarre
Streicher
Tasteninstrumente
Blechblasinstrumente
Holzblasinstrumente
Schlaginstrumente
Gesang
Kunst
Ergänzungsfächer
Ensembles
Gebühren
Kontakt
Anmelden
Stellenangebote

   Rhythmik
 


  Trommelbande

der neue Rhythmikkurs für Kids von 5 - 8 Jahren
mit der Rhythmikpädagogin Simonetta Tüchler

Kursdauer: 1 Jahr - wöchentlich 1 x 45 Minuten (außer Schulferien)
Gruppengröße: 7 - 10 Kinder
Gebühr: Anmeldegebühr und mtl. Entgelt wie Grundfächer
Unterrichtsorte: Musikschule Achern und Musikschule Oberkirch

Unterrichtsziele – Inhalte

  • Kinder mit Freude und Spaß an Musik heranführen
  • Trommeln und Rhythmusinstrumente mit Ihren vielfältigen Klangmöglichkeiten ausprobieren
  • Einfache Rhythmen und Lieder aus verschiedenen Kulturkreisen durch genaues Hinhören, Singen, Klatschen und Bewegen erlernen
  • Verschiedene Anschlagsarten und Spielweisen auf Trommeln üben
  • Rhythmen in Wörtern und Melodien entdecken und auf vielfältige Weise üben
  • Bilderbücher, Geschichten auf Instrumenten und in Bewegung darstellen
  • Eigene Ideen im gemeinsamen Spiel mit den anderen umsetzen
  • Die Phantasie der Kinder durch verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten anregen und entwickeln


Rhythmik - eine Wechselbeziehung von Musik und Sprache, Bewegung und Spiel.

Kinder haben elementare Bedürfnisse nach spielerischen Erfahrungen im Bereich Musik, Sprache, Bewegung und Spiel. Leib, Seele und Geist werden gleichermaßen angesprochen und haben dadurch eine fördernde und heilende Wirkung.

Rhythmik

fördert das Selbstbewußtsein
stärkt die motorischen Fähigkeiten und das soziale Miteinander,
sie verfeinert die Wahrnehmungen,
alle Sinne werden angesprochen.

Der Inhalt der Rhythmikstunden gliedert sich in folgende Bereiche:

Motorischer Bereich
Die Körperbeherrschung und die Schulung der Bewegung(Motorik) sind Voraussetzungen dafür, dass das Kind sich orientieren kann und seine Umwelt begreift. Freie und geordnete Bewegungsspiele, allein, mit Partner oder in der Gruppe, kommen dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen. Sie erfahren über die Bewegungsabläufe Strukturen und musikalische Grundbegriffe. Es werden dabei verschiedene Unterrichtsmaterialien wie Tücher, Reifen, Bälle und so weiter mit einbezogen. Auch werden die Kinder mit dem elementaren Instrumentarium, auch als Orff-Instrumentarium bekannt, vertraut gemacht.
Besonderer Wert wird auf die Feinmotorik gelegt und durch Geschicklichkeitsübungen dem Kind ein positives Körpergefühl vermittelt. Er wird fähig, Steuerungsvorschläge nicht nur als gliedernde und ordnende Gesetzmäßigkeit zu erkennen, sondern Bewegung als vielfältiges und fantasievolles Element anzuwenden.

Affektiver Bereich
Die Schulung der Sinne trifft bei Kindern meist auf spontanes Interesse, da die sinnliche Wahrnehmung auf die Kinder unmittelbar wirkt. Wir probieren, erfinden und kombinieren mit Musik,. Sprache, Bewegung und Bild. Wenn zum Beispiel akustische Eindrücke in optische umgeformt werden, wird das Malen als unmittelbares Bewegungselement erfahren. Bei der freien Bewegung zur Musik wird schöpferisches Denken in Bewegung umgesetzt. Die sensomotorische Aktivität hat eine ausgesprochene Übertragungsfunktion, so dass sich auch in anderen Bereichen eine Verbesserung der Fähigkeiten entwickelt.

Kognitiver Bereich
Das Leistungsdenken im Rhythmikunterricht hat nur dann Platz, wenn sich “Lust zur Leistung” einstellt. Andererseits können Kinder die Wahrnehmung durchaus zur Kenntnis erweitern, sich zum Beispiel die Wechselwirkung zwischen Musik und Bewegung bewusst zu machen. so kann die kognitive Entwicklung des Kindes positiv verlaufen, wenn im Rhythmikunterricht zunächst die Funktionen geschult werden, die zur gesteigerten Wahrnehmung der Umwelt beitragen.

Sozialer Bereich
Durch die Gemeinschaftserlebnisse im Rhythmikunterricht, wie Musizieren, Bewegen in der Gruppe und gemeinsames Gestalten, entsteht ein starkes Zusammengehhörigkeitsgefühl. Wir lernen nicht nur die Eingliederung in die Gemeinschaft, sondern die Abgrenzung der eigenen Persönlichkeit ist ebenfalls wichtig. Über- und Unterordnung, Führen und Folgen sind gleichbedeutsam. Die Gruppe bewegt sich ständig im Spannungsfeld zwischen Individium und Gemeinschaft.

Infos ...
...über Musik-und Kunstschule Achern-Oberkirch
Sekretariat Achern Tel. 07841/709494
Sekretariat Oberkirch Tel. 07802/700060


Lehrer MFE


nach oben